MTV – Gemeinsam FIT & GESUND bleiben

Ein sportlich und gesellschaftlich bewegtes Jahr liegt hinter uns. Nebst den üblichen Anlässen war diesmal der Fokus auf den Trainingseinheiten zusammen mit der Fitnessriege des STV Sempach. Diese Neuerung hat kameradschaftlich und sportlich positiv eingeschlagen. Die Turnproben konnten mit dem vergrösserten Leiterteam noch abwechslungsreicher gestaltet werden. Als letzter Anlass im Jahr fand der Chlaushöck & Kegelabend im Weinhof in Luzern statt. Der Skitag musste wetterbedingt im Oberalpgebiet auf einen Tag gekürzt werden. Während die Leiter im März ihren Ausbildungstag in der Halle absolvierten, waren die Turnkameraden am Jassturnier in Aktion. Otto, der älteste Teilnehmer, zeigte allen den Meister!

Im April besuchten wir abends das AquaBasilea Pratteln und genossen das Wellnessprogramm. Der Maibummel mit einer Rekordbeteiligung fand bei strahlendem Wetter entlang dem Römerweg statt. Die zwei Geburtstagskinder, Jörg und Klaus, luden anschliessend alle grosszügig zu Speis und Trank ein, wurden dann aber auch mit Geschenken verwöhnt. Mitte Juni musste an einer ausserordentlichen GV erstmals über das Projekt Sprötzehüsli abgestimmt werden. Der gesamte STV Sempach hat dem Projektvorhaben grossmehrheitlich zugestimmt und grünes Licht für die weitere Bearbeitung erteilt. Den 35. Hellebardenlauf konnten wir mit einem Helfer-Grossaufgebot unterstützen. Leider war das Wetter mit Dauerregen und Kälte noch nie so schlecht gewesen. Zum Abschluss des Halbjahresprogramms fand Kurt einen neuen schönen Wagenschopf. Mit grosser Unterstützung von Werni haben die beiden alles vorzüglich organisiert. Viele Gönner traten hervor, Apéro, Fleisch und Dessert trugen erfreulicherweise einen Sponsornamen. Herzlichen Dank! Nach der Sommerpause stand im September schon bald der Vereinsausflug auf dem Programm. Zum ersten Mal wurde dies zusammen mit der Fitnessriege, durch Eugen und Daniel, organisiert. Mit dem Foxtrail in Luzern haben viele die Stadt neu entdeckt. Anschliessend ging es direkt an das Fest des Sempacher Seemannschor. Bei Seemannsliedern wurden Hunger und Durst aber auch aufkeimende Sehnsucht gestillt. Der Spezial-Anlass von Josef geplant führte uns ins Gugelmann Museum. Das Museum ist nicht nur klein aber fein, sondern auch grossartig. Was der 87-jährige Paul Gugelmann in seinem Leben an Ideen, Frühvisionen, künstlerischem Können mit Messing, Kupfer, Zink, aus Stockys-Teilen und Gegenständen vom Trödlermärit mit grossem Zeitaufwand in über 80 Werke vereinte, ist grandios. Zufrieden mit dem Gesehenen genossen wir im Storchen in Schönenwerd im ebenso speziellen Ambiente ein Bierchen und einen kleinen Imbiss. Die 41. Generalversammlung des Männerturnverein Sempach ging im Altersheim Meierhöfli ohne spezielle Punkte über die Bühne. Erfreulich sieht es sowohl in der Kasse, wie auch beim Mitgliederbestand aus. Ein dringender Appell zum regelmässigen Hallenbesuch, zwecks Erhaltung der eigenen Fitness, erfolgte durch Bruno Tschuppert. Die Vorstandsmitglieder haben 5 Vorstandssitzungen durchgeführt, je an 2 KOSAR- und 2 Sportpräsidentensitzungen und an 3 GV’s als Gäste teilgenommen. Ebenfalls wurden den Einladungen seitens Verband Folge geleistet. Mit Zuversicht können die Mitglieder somit dem neuen Vereinsjahr entgegenblicken.

Präsident; Beat Heer, Kassier; Jörg Hartmann, Technischer Leiter; Bruno Tschuppert, Aktuar & Kommunikation; Markus Brun, Beisitzer; Eugen Enzmann.

 

Posted in Männerturnverein.