Sempacher gewinnen den Sola-Cup

Am vergangenen Samstag holten sich die Läufer des STV Sempach an der Sola-Stafette in Winterthur den zweiten Rang. Zugleich gewannen sie dank ihrer Teilnahme an allen drei Sola-Stafetten in der Schweiz den ersten Preis der Gesamtwertung – auf die Sportler wartet nun ein Sport- und Wellnessweekend in Leukerbad.

86 Kilometer, 12 Läufer, 1 Team: Die Sola-Stafette in Winterthur ist ein Laufsporterlebnis der besonderen Art. Am vergangenen Samstag sind die Läufer des STV Sempach mit drei Teamkameraden aus anderen Vereinen nach Winterthur gereist, um sich dort mit rund 180 anderen Teams zu messen. Dabei galt es, eine Strecke von 86 Kilometern – aufgeteilt in zwölf Teilstrecken – rennend zu absolvieren. Um neun Uhr morgens startete die erste Läuferin des Teams mit dem Namen „SIV & friends“ auf die Strecke. Sie absolvierte eine der beiden obligatorischen Damenstrecken.

Nach den ersten vier Teilstrecken lag das Team rund um den STV Sempach in Führung. Dicht auf den Fersen war ihnen allerdings die heimische Konkurrenz des Leichtathletikvereins Winterthur. Diese konnten ihren Rückstand bis zum Mittag verkleinern. Doch entschieden war noch nichts. So zeigten auch die Läufer, die am Nachmittag unterwegs waren, sehr starke Leistungen. Für den Gesamtsieg hat es schliesslich knapp nicht gereicht. So kam es, dass das Team „SIV & friends“ als zweite Gruppe mit einer Gesamtlaufzeit von 5 Stunden, 17 Minuten und 14 Sekunden die Ziellinie überschritt. Nur zwei Minuten betrug der Rückstand auf das Siegerteam. Der gemeinsame Zieleinlauf der zwölf Läufer rundete die erfolgreiche Stafette feierlich ab. Mit der Teilnahme an der Sola-Stafette in Winterthur haben die Läufer des STV-Sempach rund um Team-Chef Hannes Zimmermann bereits die dritte Sola-Stafette in diesem Jahr absolviert. Schon in Zürich (Rang 225) und Basel (Rang 5) stellten die Sempacher ihre schnellen Beine unter Beweis. Durch diese drei Teilnahmen war „SIV & friends“ für die Verlosung der Spezial-Preise im Rahmen des Sola-Cups nominiert. Und dabei war das Glück tatsächlich auf der Seite der Sempacher: Unter den gesamthaft zehn Teams, die an allen drei Stafetten mitgemacht haben, zog die Glücksfee das Los der Sempacher aus der Kugel und verhalf ihnen damit zum Gewinn eines Gutscheins für ein Wellness- und Skiweekend in Leukerbad im Gesamtwert von 4000 Franken. Dieser tolle Preis liess die Läufer den knapp verpassten Sieg beinahe wieder vergessen. Und beim gemeinsamen Abendessen wurden bereits Pläne geschmiedet, was das Wochenende in Leukerbad denn alles bereithalten sollte. 

Posted in Aktivturnverein.