Regionenmeisterschaften Napf in Dagmersellen 2017

Auch dieses Jahr nahmen die Turnerinnen der Geräteriege STV Sempach wieder an den Regionenmeisterschaften in Dagmersellen teil und zeigten was sie können. Unsere Küken, die K1-Turnerinnen machten den Anfang. Schon um 8.00Uhr starteten sie ihren allerersten Wettkampf im Geräteturnen. Maria Künzli konnte ihre Leistungen trotz Nervosität sehr gut abrufen und erturnte sich mit einer Gesamtpunktzahl von 36.35 den 14.Rang. Nur 0.5 Punkte hinter ihr landete Aline Häfliger, die am Boden für ihre sehr ruhige und saubere Übung die sehr gute Note 9.20 erhielt, auf dem 15. Rang. Auch Olivia Friedli zeigte solide Übungen und durfte an der Rangverkündigung stolz ihre erste Auszeichnung auf dem 25. Platz entgegennehmen. Bei Leona Köppel war die Nervosität doch ein wenig besser zu spüren. Aufgrund eines Sturzes an den Ringen reichte es ihr knapp nicht mehr in die ausgezeichneten Ränge.

Um 10.05 Uhr waren die zweitjüngsten Turnerinnen, die K2er, an der Reihe zu zeigen, was sie vergangenes Jahr gelernt und fleissig geübt haben. Mit 153 Startenden hatten die Turnerinnen der Kategorie 2 am meisten Konkurrentinnen,  mit denen sie sich messen konnten.  Luana Haas und auch Tamara Müller konnten sich beide am Reck von ihrer besten Seite zeigen und erturnten sich die hervorragenden Note 9.50 und 9.55.  Beide durften sowie auch Marijke Wirz, Mia-Lena Jaeggi, Flavia Zurkirch und Julia Faden an der Rangverkündigung die verdiente Auszeichnung entgegennehmen. Am Mittag lag es an den K3-Turnerinnen ihr Können unter  Beweis zu stellen. Sharon Bucher zeigte durchs Band gute Übungen.  Mit einem Notenschnitt knapp 9.2 Punkten wurde sie mit einer Auszeichnung auf dem  11. Rang belohnt. Auch Eline Gut zeigte gute Leistungen und  landete auf der Rangliste in den  Top 20. Sie und drei weitere Turnerinnen sind nun stolze Besitzerinnen einer Auszeichnung. Für Carla Faden und Alissia Panichella reichte es leider sehr knapp nicht für die ausgezeichneten Ränge, aber auch sie können zufrieden sein mit ihrer Leistung. Jara Häfliger hatte ihre Mühe am Reck und vergab durch die Hilfestellung durch die betreuende Leiterin die Chance auf eine Platzierung in den ausgezeichneten Rängen. Dies ist aber weiter überhaupt nicht schlimm, denn Sicherheit geht noch immer über Erfolg. Die fünf K5-Turnerinnen waren die Nächsten, die den Kampfrichtern vorturnen durften und auf gutes Gelingen hoffen konnten.  Denn an den Wettkämpfen ist jeweils nicht nur das allgemeine Können, was zählt. Die Tagesform, die Nervosität und auch ein Quäntchen Glück bestimmen mit, welche Leistung man abrufen kann und welche Noten man schlussendlich dafür kriegt. Michaela Fecker zeigte an allen Geräten solide Übungen und erturnte sich somit einen super Rang in der Top 10. Auch Alina Salihi und Alyssa Faden durften beide trotz Sturz an den Ringen an der Rangverkündigung eine Auszeichnung entgegennehmen.  Um 17.40 Uhr starteten die zwei K6-Turnerinnen, eine K7-Turnerin und eine Turnerin der Kategorie Damen des STV Sempach gemeinsam am Gerät Sprung.  Sina Buholzer und Eva Fleischlin erturnten sich beide an allen Geräten gute Noten und durften schlussendlich hintereinander auf dem 8. Und 9. Rang eine verdiente Auszeichnung entgegennehmen. Raphaela Schmid startete erstmals in der Kategorie Damen. Trotz Sturz am Reck verpasste die Auszeichnung um nur eine Rangierung.Die letzten Turnerinnen der Geräteriege Sempach, die K4- Turnerinnen, starteten um 19.55 Uhr und rundeten den erfolgreichen Tag mit teils hervorragenden Leistungen ab. Für den Höhepunkt des Tages sorgte Laura Häfliger. Trotz der späten Startzeit erturnte sie sich sehr gute Noten an allen Geräten. Mit einer Gesamtnote von 36.55 durfte sie an der Rangverkündigung sehr stolz auf das dritte Treppchen steigen und die verdiente Bronzemedaille entgegennehmen. Auch Nadine Marty konnte die hart trainierten Übungen gut abrufen und sich mit ihrer tollen Leistung auf dem 6. Rang platzieren.  Auch Katja Faden und Kim Bucher gelang es, sich in die ausgezeichneten Ränge zu platzieren.  Für Livia Kneubühler und Lara Stöckli war es der erste Wettkampf in der Kategorie 4. Für die Auszeichnung reichte es den beiden Turnerinnen leider nicht. Trotzdem können sie aber stolz auf ihre Leistungen sein. Nun trainieren die Turnerinnen fleissig und motiviert weiter, um sich vor den nächsten Wettkämpfen nochmals verbessern zu können.

Vivienne Felder

Auszug aus der Rangliste:

K1 (119 Turnerinnen)
14. Maria Künzli*
15. Aline Häfliger*
25. Olivia Friedli*
58. Leona Köppel

K2 (153 Turnerinnen)
16. Luana Haas*
26. Marijke Wirz*
28. Tamara Müller*
39. Mia-Lena Jaeggi*
41. Flavia Zurkirch*
45. Julia Faden*
61. Svea-Nina Jaeggi
102. Svenja Felber
199. Sasha Röthlin

K3 (120 Turnerinnen)
11. Sharon Bucher*
12. Eline Gut*
40. Aline Hess*
44. Lena Kneubühler*
47. Giada Cossar*
51. Carla Faden
53. Alissia Panichella
90. Jara Häfliger

K4 (110 Turnerinnen)
3. Laura Häfliger*
6. Nadina Marty*
20. Katja Faden*
37. Kim Bucher*
70. Livia Kneubühler
85. Lara Stöckli

K5 (67 Turnerinnen)
8. Michaela Fecker*
13. Alina Salihi*
24. Alyssa Faden*
33. Felber Sophie
44. Melanie Dobler

K6 (49 Turnerinnen)
8. Sina Buholzer*
9. Eva Fleischlin*

K7 (9 Turnerinnen)
6. Vivienne Felder

KD (8 Turnerinnen)
5. Raphaela Schmid

Posted in Jugend.