Jahresbericht Männerturnverein – Gemeinsam in Bewegung

Wir können auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2014 zurückblicken. Wiederum hielten sich die turnerischen und gesellschaftlichen Aktivitäten etwa die Waage. Unsere tatkräftige Unterstützung mit zahlreichen Helfern beim Hellebardenlauf und beim Sempacherfest war sehr gefragt.

Unsere drei Leiter Patrick Broger, Kurt Bucher und Hans Eggerschwiler gestalteten die 35 Turnproben abwechslungsreich und brachten uns immer wieder mit neuen Ideen zum Schwitzen. Wir konnten so von den neu besuchten Leiterkursen der Vorturner direkt profitieren.

Die 38. Generalversammlung im November fand im Bierhaus Pub, Sempach statt. Das heimische Z‘nacht und das nachfolgende Dessertbuffet unter dem Motto „Von der Region – Für die Region“ wurden sehr gelobt. Neu wurde Markus Brun anstelle des austretenden Gregor Dietrich in den Vorstand gewählt. Der Rest des Vorstandes mit Präsident Bruno Isenschmid wurde bestätigt.

Der traditionelle Skitag fand in einer neuen Form an vier prächtigen Schnee-Erlebnistagen im Wallis statt. Die Teilnehmer frönten unterschiedlichen Sportarten in der Frühlingssonne von Zermatt.

Das Jass-Turnier im März im Restaurant Ochsen Sempach führte über die verschiedensten Kartenvarianten zum Jass König, dem eine Espresso-Kaffeemaschine als Siegerpreis winkte. Eine gnadenlose Ausmarchung war angesagt und einige brauchten Nerven wie Drahtseile.

Auch der Besuch in einem Wellnessbad, dieses Mal in Morschach, durfte dieses Jahr nicht fehlen.

Der gut besuchte Maibummel führte uns auf die Straussenfarm Sempachersee, Stockmatt. Das Interesse an der Straussenzucht war hoch und die spannende Führung mit professionellen Informationen durch die Besitzerfamilie Grüter weckte unseren Appetit. Beim Apéro kam dann bei vielen das Staunen über die besondere Lebensweise dieser grossen Vögel zum Ausdruck.

Vor den Sommerferien beim Wagenschopfhock im Schibler verköstigte uns das neue Grillteam mit feinen Steaks, Salatbuffet aus Vorständler‘s Küche und mit den traditionellen Cremeschnitten.

Die Festung-Vitznau war das Ziel unseres Männerturnerausfluges im September. Mit Postauto, Bahn und Schiff erreichten wir Vitznau bei wunderbarem Wetter. Über Stock und Stein, durch das artenreiche Naturschutzgebiet Chestenenweid, erreichten wir den höchsten Punkt der Wanderung auf 774 m.ü.M. und genossen den Gipfelwein und die fantastische Aussicht. Der Festungswart erwartete uns zum Mittagessen mit Spatz aus der Gamelle, Salat und einem feinen Dessert. Nach der Stärkung lüftete uns Festungswart Kaiser Werner das Geheimnis der einst so geheim gehaltenen Festung-Vitznau. Rund 500m Stollen, gigantische Munitionslager, Kanonen, ein kleines Spital, Werkstätten und vieles mehr bekamen wir zu Gesicht. Eine kleine Gruppe von Kameraden liessen nach der Rückkehr den Abend bei einem Bier im Seeland ausklingen.

Wir werden auch 2015 unserem Motto weiterhin treu bleiben: Gemeinsam in Bewegung!

Posted in Männerturnverein.