Im Kampf gegen die Berner

Vergangenes Wochenende wurden in Reichenbach die Leistungen 72 junger Aktivsportler und -innen von sieben verschiedenen Sparten des STV Sempach unter Beweis gestellt. Die TurnerInnen gaben in allen Sparten ihr Bestes und erzielten dabei sehr gute Resultate! Das diesjährige Turnfest im Berner Oberland wurde tief in die Nacht hinein genossen. Wie bereits viele Jahre zuvor war die Aktivriege des STV Sempach stets auch dieses Jahr wieder an einem Turnfest, diesmal in Reichenbach, einem schönen Ort inmitten von vielen Bergen des Berner Oberlandes. Die Einzelsektionen einiger Geräteturner starteten bereits am Freitag, wobei zum Teil sehr gute Punkte geholt wurden. Als am Samstag die restliche Turnerschar folgte, wurden zuerst die Zelte aufgestellt und ein bisschen das sommerliche Wetter genossen, bevor die Wettkämpfe mit der Pendelstafette starteten. Diese ergatterten mit ihren Leistungen die Note 8.69 und das Team Aerobic, welches darauf folgte, schaffte ein 8.32. Die Läufer des 800 Meter Lauf, welcher auf dem Asphalt stattfand, erzielten die beste Note des STV Sempach mit einer glänzenden 9.46.  Die Sparte Gymnastik Kleinfeld schaffte mit ihrem schwungvollen Tanz eine 8.52. Natürlich war auch ein Team für den Weitsprung bereit, sie holten sich die Note 8.31. Die Gruppen des Fachtest Allrounds machten eine 8.03. Zum Abschluss trat schliesslich noch die Sparte mit den Schaukelringen auf, sie erreichten eine gern gesehene 9.40. Durch all diese Noten konnten sich die Turner ein Feedback holen für ihre oftmalig geübten und ehrgeizigen Trainings. Jedoch ist neben den Resultaten auch immer der Spass und die Freude an den jeweiligen Disziplinen im Vordergrund stehend, was im Turnverein des STV Sempachs immer wieder gut zu spüren ist und viele gute Leistungen beeinflusst.
Nach dem sportlichen Tag freuten sich die Turner schon bald auf ein feines Nachtessen, wobei es nicht lange dauerte und schon die Ersten auf den Bänken standen und Lieder trällerten. Der STV Sempach feierte ausgelassen lange in die Nacht hinein, der Abend hinterliess wie schon viele Turnfeste zuvor schöne Erinnerungen an ein gemeinsames Turnverein – Erlebnis, wobei jeder seine Highlights eigenen hatte. Ob mit viel Schlaf oder gar keinem – am darauf folgenden Morgen schafften es alle rechtzeitig auf, um gemeinsam ein feines Zmorgen mit einem „Gipfeli“ zu geniessen. Anschliessend wurden die Zelte wieder abgeräumt, gepackt und die Turnerschar machte sich wieder bereit zum Aufmarsch. Auf dem Heimweg im Car wurde noch über das eine oder andere Erlebnis gewitzelt, und in Sempach angekommen durften dann schliesslich alle TurnerInnen glücklich und erschöpft nach Hause.

Fotos

 

Posted in Aktivturnverein.