Ein Fest, das in Erinnerung bleibt

Das Eidgenössische Turnfest in Aarau: Ein Anlass, den der Turnernachwuchs des STV Sempach erst in sechs Jahren wieder erleben kann. Genau dieser Umstand hat den vergangenen Samstag für mehr als 90 Kinder aus Sempach und Eich zu einem unvergesslichen Tag werden lassen. Am Samstagvormittag haben sich die Turnerinnen und Turner aus sämtlichen Jugendriegen des STV Sempach am Bahnhof besammelt, um sich gemeinsam auf den Weg nach Aarau zu machen. Dort nämlich findet während zwei Wochen das Eidgenössische Turnfest statt. Bereits auf der Hinfahrt begegneten die aufgeregten Kinder ihren Konkurrenten, die aus allen Landesteilen nach Aarau reisten.

Nach der Ankunft und einem stärkenden Mittagessen begann der erste Wettkampfteil mit den beiden Disziplinen Gymnastik und Pendelstafette. In ersterer startete der STV Sempach gleich mit zwei Gruppen. Dabei standen die jüngeren Tänzerinnen ihren älteren Vorbildern in keiner Weise nach: Beide Gymnastikriegen zeigten gelungene Aufführungen und wurden mit entsprechend tollen Noten belohnt. Die älteren Mädchen durften die Note 9.09 entgegennehmen, die Darbietung der jüngeren wurde mit der Note 8.70 ausgezeichnet. Auch die 20 Kinder, die sich auf einem grossen Rasenfeld gegen andere Teams in der Pendelstafette massen, dürfen mit ihrem Ergebnis zufrieden sein. Mit der Note 9.28 gelang ihnen gar das beste Sempacher Resultat des Tages. Es folgte nach den ersten beiden Disziplinen sogleich der nächste Wettkampfteil. Dort zeigte ein Dutzend Kinder beim Hindernislauf ihr Können – und dies mit Erfolg. Trotz einiger Stürze und aufgeschürfter Ellenbogen gelang ihnen die Note 8.56. Gleichzeitig waren mehr als 20 Kinder beim Weitsprung im Einsatz. Mit der Note von 8.91 stellten die Sempacher klar, dass der Leichtathletik-Nachwuchs im Turnverein definitiv gesichert ist. Mit dem einsetzenden Regen begannen die beiden letzten Disziplinen. Die Aufführung der Sprungsektion der Geräteriege fand zur Freude aller Zuschauer in einem Zelt statt. Der gelungene Auftritt der Turnerinnen und Turner wurde mit der Note 9.25 honoriert. Und während die einen ihre Sprünge absolvierten, rannten die anderen einen 800-Meter-Lauf. Die Läuferinnen und Läufer liessen sich dabei keinesfalls vom Regen beeinflussen – ihre schnellen Beine führten letztlich zur tollen Note 8.41. Damit klassierte sich der STV Sempach in der Schlussrangliste der ersten Stärkeklasse auf dem 34. Rang – von nicht weniger als 141 Vereinen in dieser Kategorie. Doch mit der letzten Disziplin war der Tag noch nicht vorbei. Bei strömenden Regen und einem langsam aufziehenden Gewitter sammelten die Kinder gemeinsam mit den 17 Leitern ihre Habseligkeiten zusammen und begaben sich zum Bahnhof Aarau. Auf der Rückreise im Zug wurden die zahlreichen Eindrücke ausgetauscht, die die Sempacher von diesem einmaligen Grossanlass mitnehmen durften. Was die Jugend des STV Sempach am ETF erlebt hat, das steht der Aktivriege erst noch bevor. Diese zeigt morgen Donnerstag in Aarau, ob sie dem Nachwuchs das Wasser reichen kann.

ETF 2019 Jugend

 

Posted in Jugend.