Hannes Zimmermann ist Vize-Schweizermeister im Marathon

Letzten Sonntag fand bei angenehmen Temperaturen der Lucerne-Marathon statt. Dieses Jahr wurden gleichzeitig in Luzern auch die Schweizermeisterschaften im Marathon ausgetragen. Deshalb waren viele gute Läufer aus der ganzen Schweiz anwesend. In der Kategorie der U23 konnte der für den STV Sempach startenden Hannes Zimmermann mit einer Zeit von 2:56.07 die Silbermedaille gewinnen. In seinem erst zweiten Marathon zeigte der in Eich wohnhafte ETH-Student ein sehr gleichmässiges und kontrolliertes Rennen. Erst auf den letzten paar Kilometern musste er für seine Unerfahrenheit auf den 42.195km noch etwas Tribut zollen.

Ebenfalls am Start waren Ilaria Sommer, Chiara Stäheli und Stephanie Dold. Sie trainieren auch in der Läuferriege des STV Sempach und massen sich mit rund 5’000 weiteren Läuferinnen und Läufer auf der Halbmarathondistanz. Getragen vom Applaus der Vereinskolleginnen und Kollegen, welche extra mit Pappschildern und grossflächigen Anfeuerungsgraffitis auf der Laufstrecke präsent waren, gelang es Stephanie den sehr guten vierten Rang zu belegen. Gleich dahinter glänzte Chiara als Fünfte und Ilaria lief ebenfalls souverän unter zwei Stunden im Verkehrshaus ins Ziel ein.

STV Lucerne Marathon

Herbstessen Aktivriege STV

Wie gross ist eigentlich so ein Strauss und wieviel wiegt so ein Ei? Diese und andere Fragen mögen dem einen oder dem anderen Turner durch den Kopf gegangen sein als sich eine rund 20köpfige Gruppe am vergangenen Samstag per Velo Richtung Straussenfarm aufmachte. Viele dieser Fragen wurden bald durch die sehr interessante und fachkundige Führung von Markus Grüter beantwortet. So erfuhren die Aktivriegeler nicht nur, dass so ein Strauss bis zu 2,5 Meter gross sein kann. Sondern auch dass das Brüten sowohl vom Männchen wie auch vom Weibchen übernommen wird. Ersterer übernimmt die Nacht-, das Weibchen die Tagschicht. Dass Strausse (ganz wie Elstern) Glitzerndes mögen, realisierte eine Turnerin als das Tier versuchte permanent nach ihrem Reisverschluss zu schnappen. Über hundert dieser langhalsigen Tiere leben auf dem Hof Stockmatt zwischen Galloway-Rindern und Seidenhühnern.

Nach dem lehrreichen Rundgang wurde die Gruppe mit Straussenfleisch vom Grill sowie diversen Beilagen verwöhnt. Für einige war dies der erste Versuch des „straussigen Fleisches“ und nicht wenige liessen sich die Gelegenheit entgehen, zusätzlich ein feines Stück Fleisch für daheim zu erwerben. Mit Dessert und Kaffee fand die Tour einen gelungenen Abschluss. Das nächste Herbstessen findet am Samstag, 08. Oktober 2016 statt.

HerbstessenOktober2015- (21) HerbstessenOktober2015- (22)

Bericht Barbara Friedli